13. Ruhr-Lippe Green-Cup: Römer und Solakov erfolgreich

Geschrieben von Maik Bartkowiak am .

Buer-Bülse. 15 Kinder, darunter zehn Jungen und fünf Mädchen, spielten am 25. und 26. November 2017 in der Tennishalle Buer-Bülse um den Green-Cup-Titel. Für 2017 ist es die letzte Green-Cup Veranstaltung, bei der letztmalig die Jahrgänge 2007 und jünger mitspielen durften. Jugendturnierkoordinatorin Monika Dülberg leitete, wie schon so oft, erneut die Veranstaltung an den beiden Tagen. Leticia Solakov (Grün-Weiß Bochum) und Florian Römer (Schwarz-Gelb Hagen) spielten sich zum Titel.

2017 11 26 Green Cup Jungen 2017 11 26 Green Cup Maedchen
Nick Mertgens, Florian Römer, Max Vorwerk (hinten v.li.) und Mark Otto belegten die ersten vier Plätze. © Ruhr-Lippe Tuana Öztürk, Leticia Solakov, Fabienne Maß (hinten v.li.), Nilay Ücöz und Lara Sarcevic (vorne v.li.) traten gegeneinander an. © Ruhr-Lippe

Umgängliche Kinder und Eltern bereiteten der Turnierleitung um Monika Dülberg nur selten Probleme. Lediglich zwei Absagen vor dem Turnier mussten in Kauf genommen werden. Bis auf wenige strittige Situationen hatte ich nicht viel zu beanstanden“ berichtet Monika Dülberg.

Der Förderkreis sponserte wieder frisches Obst und die bekannte „Nervennahrung“ in Form von Weingummi für alle Kinder und nervöse Eltern. Spannende und teilweise enge Partien konnten die Zuschauer gegen Ende des Turniers beobachten. Die beiden Konkurrenzen wurden in unterschiedlichen Modi gespielt. Die Jungs spielten in zwei 3er-Gruppen und einer 4er-Gruppe gegeneinander. Anschließend spielten die jeweiligen Platzierten in 3er-Gruppen alle Plätze aus. Die Mädchen traten in einer 5er-Gruppe gegeneinander an. Gestartet wurde jeder Satz beim Spielstand von 2:2.

Leticia Solakov (Grün-Weiß Bochum) war bei den Mädchen erfolgreich. Sie spielte fast alle ihre Spiele ohne Spielverlust. Das entscheidende Spiel um den ersten Platz gewann sie gegen Tuana Öztürk (Grün-Weiß Frohlinde) in einer engen Partie mit 4:6, 7:6, 10:6. Tuana wurde somit Zweite.

Florian Römer (Schwarz-Gelb Hagen), Max Vorwerk (Dortmunder TK Rot-Weiß 98) und Nick Mertgens (Lüdenscheider TV 1899) fanden sich bei den Jungen in den Spielen um die Plätze eins bis drei wieder. Florian konnte dabei seine beiden Spiele recht gefahrlos mit 6:3, 6:3 gegen Max und 6:3, 6:2 gegen Nick gewinnen. Dadurch spielte er sich zum Titel. Im Duell um den zweiten Platz kämpfte sich Nick gegen Max durch ein 7:5, 4:6, 13:11 in einer lautstarken Partie auf den zweiten Platz.

Alle weiteren Ergebnisse erfahren Sie hier.