Jugendsport - aktuelle Meldungen

Kreismeisterschaft im Kreis Lippe mit wenig Beteiligung

Geschrieben von Maik Bartkowiak am .

Waltrop/Ickern. Vom 23. Bis 27. Mai fand beim TuS Ickern seit langer Zeit wieder die traditionelle Kreismeisterschaft statt. Im Kreis Lippe meldeten sich nur 20 Akteure an, die in drei Konkurrenzen um den Titel spielten. Teilnahmeberechtigt waren alle Jugendlichen des Kreises Lippe im Bezirk Ruhr-Lippe, die bei den kurz zuvor stattgefundenen Bezirksmeisterschaften nicht das mindestens Viertelfinale erreicht hatten.

2017 06 09 KMS Lippe Leithe
Der Sieger den Junioren U12 Konkurrenz war Matti Leithe. © Claudia Beßer

„Im Kreis Lippe war es am schwierigsten einen Verein zu finden, der die Kreismeisterschaft austragen wollte. Zum Glück konnte ich mit dem TuS Ickern einen Verein finden“ erklärte Turnierleiterin und Kreisjugendkoordinatorin des Kreises Lippe, Claudia Beßer. Aufgrund der wenigen Meldungen fanden nur insgesamt drei Konkurrenzen statt. Mit den Junioren U12 und U14 sowie den Juniorinnen U14 wurden nur die jüngeren Konkurrenzen ausgetragen.

Junioren

Mit LK 20 favorisierte sich Matti Leithe (Eintracht Dortmund) bei den Junioren U12 und wurde seiner Favoritenrolle auch gerecht. In Gruppenspielen konnte er seine Mitstreiter Jonas Hanstein (SSV Mühlhausen-Uelzen) durch ein 6:3, 6:4 und Elias Lempik (TSC Hansa Dortmund) durch ein 6:1, 7:6 auf die Plätze zwei und drei verweisen.

In der acht Mann starken Konkurrenz der Junioren U14 spielte sich Christian Lennart Sude (Unna 02 Grün-Weiß) zum Titel. Im Finale bezwang er den an zwei gesetzten Lennart Otto (Eintracht Dortmund) mit 6:2, 6:2.

Juniorinnen

Auch bei en Juniorinnen U14 gingen acht Mädels an den Start. Die beiden gesetzten und damit favorisierten Spielerinnen Lara Ghandehari (TSC Hansa Dortmund) und Dunja Drndar (Eintracht Dortmund) standen sich im Finale gegenüber, welches Ghandehari mit 7:6, 6:3 entscheiden konnte.