Aktuelles aus den Vereinen

Ahlener TC – nächster Halt Westfalenliga

Geschrieben von Maik Bartkowiak am .

Ahlen. Nicht zu stoppen waren in diesem Winter erneut die Herren 30 des Ahlener TC: die dritte Wintersaison in Folge ist das Team ungeschlagen von anfangs der Bezirksliga über Ruhr-Lippe- und Verbandsliga in die Westfalenliga aufgestiegen.

2018 03 02 ATC H30 Aufstieg
Das Ahlener Aufstiegsteam (v.li.): Dennis Himmelskötter, Jens Küppers, Andreas Parciany, Dierk Schaper, Gerrit Böhm und Christof Drögemöller. © Silke Meßmann

Am letzten Spieltag erwarteten die Ahlener nach Siegen über Brackwede und Kamen-Methler, sowie einem Unentschieden gegen Iserlohn den Tabellenzweiten und letzten Gruppengegner vom TC Versmold. Nachdem das Saisonziel Klassenerhalt schon sicher erreicht war, wollten die ATCler auch dieses letzte Spiel gewinnen und die Sensation schaffen.

In der ersten Einzelrunde konnte Andreas Parciany sein Einzel an Position vier souverän gewinnen und mit einem glatten 6:3 und 6:3 den ersten Punkt für die Hausherren einfahren. Er blieb damit in der Saison ohne Einzelniederlage. Deutlich mehr Mühe hatte Jens Küppers an Position zwei, der in einem durch die Aufschläge dominierten Match ein Break im ersten Satz kassierte und den Satz mit 3:6 abgab. Zwei Breaks brachten ihm dann den zweiten Durchgang glatt mit 6:1, im anschließenden Match-Tiebreak unterlag er dann aber knapp mit 7:10 und musste zum ersten Mal in diesem Winter seinem Gegner gratulieren.

2018 03 02 ATC H30 Gerrit Boehm
Die Ahlener Nummer eins, Gerrit Böhm, blieb in der kompletten Saison ohne Satzverlust. © Silke Meßmann
In der zweiten Einzelrunde konnte die Ahlener Nummer eins, Gerrit Böhm, seine beste Saisonleistung abrufen und brachte seinen um zwei Leistungsklassen besser eingestuften Gegner durch sein nahezu fehlerloses Spiel zur Verzweiflung. In der kompletten Saison bisher ohne Satzverlust geblieben, verbuchte er auch in diesem Einzel mit einem deutlichen 6:2 und 6:2 den nächsten Punkt für Ahlen. Auch hier war es in dem zweiten laufenden Einzel deutlich knapper: Kapitän Dennis Himmelskötter hatte den ersten Satz glatt mit 6:1 gewonnen, nachdem sich sein Gegner aber an den für die Gäste ungewohnten Teppichbelag gewöhnt hatte und deutlich besser returnierte, musste er den zweiten Durchgang mit 2:6 abgeben. Im Match-Tiebreak blieb er extrem fokussiert, spielte stark auf und gewann diesen verdient mit 10:5.

Jetzt musste ein Punkt aus den beiden Doppeln her und diesen besorgte die Paarung Böhm/Himmelskötter souverän mit 6:1 und 6:4. Vom aufbrandenden Jubel der zahlreichen Fans ließ sich auch das zweite Doppel, Küppers/Parciany, nicht aus der Konzentration bringen und gewann auch dieses Doppel mit 6:4 und 7:5 zum 5:1-Endstand für das Team des Ahlener TC.

Trotz des Jubels merkte man den Ahlenern an, dass sie noch nicht so richtig fassen konnten, was sie da geschafft haben: als erstes männliches 30er-Team aus Ahlen haben sie im Winter die höchste Spielklasse in NRW erreicht. Und das mit einem Team, dass in der Zusammensetzung auch schon in der Bezirksliga gestartet ist. Im der kommenden Saison könnte dann durchaus auch mal ein Bundesligist aus NRW als Gegner warten, die im Winter auf die Westfalenliga ausweichen müssen, um am Spielbetrieb teilnehmen zu können.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00f7da2/j3x-neu/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 171
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok